Lesen Sie den aktuellen Spazierschweber-Vergleichstest!

Im Auftrag der BEKO HOLDING AG hat das IHI (Institut für Humaninformatik) in den Monaten von Februar 2011 bis Jänner 2014 mehrfach einen eigens entwickelten E-Mobility-Vergleichstest durchgeführt und gibt das nachfolgende Testergebnis bekannt:beko schweber 3er_web

Geräteauswahl
Die MEM-Idee (Mikro-E-Mobilität) setzt sich immer mehr durch. Als BEKO sich im Jahre 2002 unter dem Eindruck des erstmaligen Auftretens des Segway dieser Thematik annäherte, war der Anbieterkereis noch auf ein einziges Produkt begrenzt. Inzwischen kommen immer mehr Geräte auf den Markt, die dem MEM-Schema entsprechen. BEKO hat schon früh erkannt, dass sich MEM im Wesentlichen aus zwei Geräte-Kategorien zusammensetzt:
1. Geräte, die gängige Verkehrsmittel ersetzen.
2. Geräte, die einen neuen urbanen Life-Style – BEKO hat ihn konsequenterweise Spazierschweben* genannt – begründen und supporten.

Es wurden daher in einem ersten Schritt sogenannte Spazierschwebegeräte aus dem internationalen Markt ausgewählt, die nach Ansicht des IHI die Kriterien für ein Individual-Nahverkehrs-E-Mobilitätskonzept (ISDEM) oder MEM erfüllen. Dabei wurden erst einmal alle herkömmlichen Fahrzeug-Typen wie Fahrrad, Motorroller oder Moped/e-Auto ausgeschieden, da diese ja längst bekannt und  im Einsatz sind, als „normale“ Verkehrsteilnehmer im Konkurrenzverhältnis um den öffentlichen Raum psychologisch verankert bzw. verortet sind und daher keine wirklich neuen Impulse geben können. Lediglich wirkliche Neuentwicklungen, die alle Spazierschweber-Auswahlkriterien erfüllen, wurden berücksichtigt. In einer ersten Tranche wurden 6 Typen ausgewählt, dann auf 7 ergänzt (3. Spazierschwebertest) und nun für den 4. Test standen bereits 10 Geräte zur Verfügung. Zum vorliegenden Update 2014 konnten bereits 15 Geräte identifiziert werden. Alle Geräte wurden am Markt angekauft, um Einflussmöglichkeiten des Herstellers hintan zu halten. Damit war auch die Frage der grundsätzlichen Beschaffbarkeit für alle am Test teilnehmenden Geräte geklärt. Folgende Gerätetypen kamen in den Test und wurden gewertet:

1.BEKO-Schweber 2.Bikeboard 3.EGRET 4.Flash 5.Go-board 6.Guever 7.Mobiky 8.Robin M1 9.Robrady 10.Segway 11.Trikke 36V 12.Trikke 48V 13.ucarver 14.Wingflyer 15.Yikebike

beko schweber 2er mit würfel_web©mbbTestergebnis
Eindeutiger Sieger des BEKO-E-Mobility-Vergleichstests war der BEKO-Schweber mit 57,69 Punkten von 100 möglichen vor dem uCarver (50,56 Punkte) und dem Go-Board (45,45). Dann folgt das EGRET und der Trikke48v mit 40,54 bzw. 40,18. Das Yikebike landete mit 22,28 Punkten abgeschlagen mit 6 letzten Plätzen auf dem fünfzehnten und schlechtesten Platz. Die Verteilung der Plätze zeigt die verschiedenen Schwerpunkte der getesteten Spazierschwebegeräte. Auffallend ist, dass gegenüber der letzten Testreihe die E-Scooter die Trikkes von der Spitze verdrängen konnten. Sieben erste Plätze des BEKO Schwebers zeigen die Überlegenheit des Testsiegers. Den ausführlichen Testbericht können Sie unter nachstehendem Link downloaden: BEKO Spazierschweber-Test 2014-02

*Spazierschweben ist eine eingetragene Marke der BEKO Gruppe

Dieser Beitrag wurde unter Unternehmen abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Lesen Sie den aktuellen Spazierschweber-Vergleichstest!

  1. Pingback: schweben mit dem “Schweber” von Beko – ab heute 2 Wochen im Test – belcl.at - Infoportal

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s