Spazierschweben® durch die Wiener Weihnachtsmärkte

Spazierschweben® durch die Wiener Adventmärkte

Der erste Advent steht vor der Tür und die SpazierschweberInnen sind trotz klirrender Kälte fleißig in der Wiener City unterwegs. Sichtlich viel Spaß haben dabei unsere Stadt-Flaneure, gemütlich von einem Weihnachtsmarkt zum anderen durch die Menge zu schweben. Wohlgefallen am Gesehenen finden auch die Marktbesucher, manche wollen gar sofort mitschweben und lassen sich alles über diesen besonderen Fahrspaß erklären.

Spazierschweben® durch die Wiener Adventmärkte Spazierschweben® durch die Wiener Adventmärkte
 
 Spazierschweben® durch die Wiener Adventmärkte
Spazierschweben® durch die Wiener Adventmärkte Spazierschweben® durch die Wiener Adventmärkte 
Spazierschweben® durch die Wiener Adventmärkte Spazierschweben® durch die Wiener Adventmärkte

für noch mehr Fotos klicken Sie hier:
Spazierschweber-Club bzw. Trikke-Austria

Das Prinzip vom Spazierschweben®
BEKO Green-Energy setzt auf die sogenannte Negawatt-Strategie (Negawatt = jedes eingesparte Watt oder auch als negatives Watt genannt). Damit sind die Bemühungen gemeint, nicht über zusätzliche Energiegewinnung die zu erwartende Strom-Versorgungslücke zu schliessen, sondern durch Energieeinsparung ohne Komfortverlust. Der Individualverkehr ist eine der grössten Energiesenken und CO2-Verursacher weltweit. Jede Einsparnische sollte genutzt werden. Das Satellitenprinzip (Auto für Fernverkehr, e-Kleinfahrzeuge für den Nah- und Freizeitverkehr) erscheint als machbare Variante. Aber welche Geräte stehen zur Verfügung? Durch das Satellitenprinzip können sog. „Luxuskilometer“, also Strecken, die man nur deshalb mit dem Auto fährt, weil man es eben hat und den Komfort liebt in „Funkilometer“ umwandelt die zum persönlichen Vergnügen beitragen. Diesen Vorgang nennen wir Spazierschweben®. Ein Potential, das allein für Österreich 100 Millionen Fahrkilometer ausmachen bzw. einsparen könnte – wie zum Beispiel mit dem E-Trikke.

E-Mobility Vergleichstest
Das Institut für Humaninformatik (IHI) hat im Auftrag der BEKO HOLDING AG einen eigens entwickelten BEKO E-Mobility Vergleichstest veröffentlicht. An der Testreihe der Spazierschwebegeräte® nahmen bis jetzt folgende Geräte teil und wurden bewertet: der Segway, der E-Trikke (Typ 36Volt und 48Volt), das Yikebike, das Bikeboard und nun jetzt neu der Flash/Zappy3. zum Test

Dieser Beitrag wurde unter Aktuelles, Public Relations abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s