Neuer E-Mobility Vergleichstest: Noch umfangreicher, mehr Spazierschwebegeräte®

BEKO E-Mobility Vergleichstest, Flash/Zappy3Das Institut für Humaninformatik (IHI) hat im Auftrag der BEKO HOLDING AG ein neues Spazierschwebegerät® getestet und den erweiterten BEKO E-Mobility Vergleichstest veröffentlicht. An der aktuellsten Testreihe haben folgende Geräte teilgenommen und wurden bewertet: der Segway, der E-Trikke (Typ 36Volt und 48Volt), das Yikebike, das Bikeboard und nun jetzt neu der Flash/Zappy3.

Das Testergebnis
Eindeutiger Sieger des BEKO E-Mobility Vergleichstests war der E-Trikke 48V mit 41,86 Punkten von 100 möglichen vor dem E-Trikke 36V (38,30 Punkte) und dem Flash (35,29). Dann folgt das Bikeboard mit 29,03 und der Segway mit 26,47 Punkten. Das Yikebike landete mit 23,68 Punkten abgeschlagen mit 7 letzten Plätzen auf dem sechsten und schlechtesten Platz.
Die Verteilung der Plätze zeigt die verschiedenen Schwerpunkte der getesteten Spazierschwebegeräte®. Auffallend ist, dass der E-Trikke 36V und der Flash die meisten ersten Plätze auf sich vereinigen konnten. Fünf erste Plätze des E-Trikke 36V davon allerdings ex äquo mit dem E-Trikke 48. Bei den letzten Plätzen war das Yikebike eindeutig am stärksten vertreten, was beweist, dass dieses Gerät nicht als Spazierschwebegerät® geeignet erscheint. Gleichzeitig errang das Yikebike allerdings vier erste Plätze in den Kategorien Gewicht, Klappbarkeit, Autoeinladung und Hüllvolumen.

Prof. Peter Kotauczek, BEKO Gründer und Spazierschweber der Nation mit dem E-Trikke ©VIPMEine nähere Ergebnisanalyse beweist, dass der E-Trikke 48V vor allem zweite und dritte Plätze gesammelt (9) hat und keinen einzigen letzten Platz. Das zeigt die Ausgewogenheit dieses Produkts und macht den E-Trikke 48V damit zum eindeutigen Testsieger. Vor allem die Kriterien 3 und 4 sowie der Bierkistentest machen diesen Spazierschweber bestens geeignet für das praxisorientierte BEKO E-Mobility-Projekt.

„Mehr als diese 6 Gerätetypen waren zum Testzeitraum im Handel nicht verfügbar. Es ist aber nicht auszuschliessen, dass die eine oder andere Neuentwicklung im BEKO Zielmarkt auftaucht und verfügbar wird. Dann wird das IHI mit der vorliegenden Test-Methodik nachträgliche Einreihungstests durchführen. Der Flash ist ein Beispiel dafür“, sagt Prof. Peter Kotauczek, BEKO Gründer und Spazierschweber® der Nation.

Zum Download des vollständigen E-Mobility Vergleichstests der BEKO klicken Sie hier.

Dieser Beitrag wurde unter Aktuelles abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Neuer E-Mobility Vergleichstest: Noch umfangreicher, mehr Spazierschwebegeräte®

  1. Johann Günther schreibt:

    Darin liegt die Zukunft. Individueller Verkehr energiesparend und stadtgerecht.
    Nicht ein aufgemotztes Fahrrad mit Motor, sondern ein neues, der Zeit entsprechendes Gerät.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s