AdHoc-Mitteilung BEKO Holding AG: Streitfall BEKO YLine verglichen

Die im Jahr 2000 zwischen BEKO Holding AG und YLine Internet Business Service AG beabsichtigte Transaktion ist endgültig nicht zustande gekommen. Im Zuge der Transaktionsverhandlungen haben sich unüberbrückbare Auffassungsunterschiede über strukturelle und strategische Rahmenbedingungen ergeben, die zu einem Scheitern der beabsichtigten Transaktion geführt haben. Die anhängigen Rechtsstreitigkeiten im Zusammenhang mit der Beendigung der Transaktion wurden einvernehmlich bereinigt. BEKO und YLine werden weiterhin voneinander unabhängig ihre Geschäftsstrategien verfolgen.

Dieser Beitrag wurde unter Aktuelles veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s