Ad-hoc-Mitteilung: BEKO YLine Deal geplatzt

Dem Vorstand der BEKO Holding AG (WKN 920503) wurde von der YLine Internet Business Services AG mit Schreiben vom 14.12.2000 mitgeteilt, dass die laut Letter of Intent vom 12.9.2000 beabsichtigte und in der Ad-hoc-Mitteilung vom 13.9.2000 bekannt gegebene Transaktion als gescheitert anzusehen ist. Der Vorstand der BEKO Holding AG weist darauf hin, dass er aufgrund des auf YLine zurückzuführenden Scheiterns der Verhandlungen keine Empfehlung zur Annahme eines Angebotes auf Umtausch von Aktien der BEKO Holding AG in Aktien der YLine Internet Business Services AG abgibt. BEKO wird sich mit den vorhandenen finanziellen und personellen Ressourcen weiter verstärkt der eigenen B2B-Strategie zuwenden.

Dieser Beitrag wurde unter Aktuelles veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s